Logo des Büchereiverband Österreichs

Büchereiverband Österreichs
Museumstraße 3/B/12
A-1070 Wien

Tel.: +43/1/406 97 22
Fax: +43/1/406 35 94-22
E-Mail: bvoe@bvoe.at

Fenster schließenX
© connel
/ Shutterstock.com

Bibliotheken und Corona

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und der von der österreichischen Bundesregierung in Kraft gesetzten Maßnahmen zu einer Reduktion der weiteren Verbreitung einer COVID-19-Infektion setzt der Büchereiverband Österreichs Maßnahmen und spricht Empfehlungen für seine Mitgliedsbibliotheken aus. Lesen Sie bitte bis zum Ende der Seite, um alle Updates zu sehen (Letztes Update 20.01.2021)
 
Laut der Website des Gesundheitsministeriums soll ab 25.01.2021 ein Click & Collect für Bibliotheken möglich sein (der Verordnungsentwurf muss noch bestätigt werden). Siehe hier
 
Bibliotheken müssen bis inklusive 07.02.2021 geschlossen halten, das hat die Regierung in einer Pressekonferenz am 17.01.2021 angekündigt. Bibliotheken sollen voraussichtlich mit dem Handel ab 08.02.2021 wieder öffnen dürfen.
 
Bitte beachten Sie die geänderten Schutzmaßnahmen, die ab 25.01.2021 in Kraft treten:
  • Der Mindestabstand beträgt künftig zwei Meter. Der Mindestabstand gilt nicht nur für den Kundenkontakt, sondern auch am Arbeitsplatz (sofern keine anderen, gleichwertigen Schutzmaßnahmen getroffen werden, z.B. Aufstellen von Plexiglaswänden).
  • BesucherInnen der Bibliotheken werden FFP2-Masken tragen müssen.
  • Nähere Informationen finden Sie auf der Website des Gesundheitsministeriums.
  • Weitere Details (Testungen bzw. FFP2-Masken-Tragepflicht für BibliotheksmitarbeiterInnen, Kontrolle der BesucherInnen hinsichtlich der FFP2-Masken-Tragepflicht etc.) sind derzeit nicht bekannt.
Der BVÖ hat den Wunsch vieler Bibliotheken nach einer Click & Collect Möglichkeit an das BMKÖS weitergegeben. Sollten die Verhandlungen des BMKÖS mit dem Gesundheitsministerium erfolgreich sein, werden wir Sie hier informieren.
 
 
Die aktuellen Regelungen bis können Sie auf der Website des Gesundheitsministeriums nachzulesen. Die 2. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung inklusive der zweite Novelle finden Sie hier.
 
Das Wichtigste in Kürze:
  • Medien dürfen zugestellt werden.
  • Die Verpflichtung, ein Präventionskonzept zu erstellen, entfällt.
  • Ein Abholservice ist laut Verordnung nicht möglich (Die Click & Collect Möglichkeit gilt nur für Handelsbetriebe, die LeserInnen würden im Zuge der Abholung gegen die Ausgangsbeschränkungen verstoßen.)
Wenn Sie Fragen haben, steht Ihnen Martina Stadler unter stadler@bvoe.at oder 01/4069722-25 zur Verfügung.
 

Weitere relevante Informationen:

  • Alle Informationen zum Thema Umgang mit und Hygienemaßnahmen für retournierte Medien finden Sie HIER (12.06.).
     
  • NPO-Unterstützungsfonds (15.07.)

    Non-Profit-Organisationen (NPO) können seit 8. Juli Förderungen aus dem NPO-Unterstützungsfonds der Regierung beantragen. Besonders für Bibliotheken, die sich in Trägerschaft einer Pfarre oder eines Vereins befinden und wirtschaftliche Beeinträchtigungen durch die Corona-Krise hatten, kann es lohnenswert sein, die Ansprüche prüfen zu lassen. Bibliotheken, die von Gemeinde, Ländern oder Bund getragen werden, sind von der Förderung ausgenommen, da diese Träger nicht gemeinnützig arbeiten. Details zu den Voraussetzungen und Höhe der Förderung finden Sie unter npo-fonds.at.

  • Entschädigung für JahreskartenbesitzerInnen
    Bibliotheken, die Jahreskarten anbieten, können in Absprache mit dem Träger die Jahreskarten um die Anzahl an Wochen verlängern, in der die LeserInnen aufgrund der Sperre das Bibliotheksangebot nicht nutzen konnten.

Newsletter

Informieren Sie sich mit dem
BVÖ-Newsletter über Angebote und Neuigkeiten für Bibliotheken!

Abonnieren
Zum Archiv

Jahresmeldung

Reichen Sie hier Ihre Jahresmeldung online ein.

Einreichen